Heißluftfritteuse Test

Heißluftfritteuse Test mit PommesImmer beliebter werden die Heißluftfritteusen. Es sind wahre Multitalente und zudem können Sie gesünder damit kochen. Viele der Produkte sind sehr vielfältig und Sie können darin nicht nur zum Beispiel Pommes darin zubereiten, sondern viele andere Gerichte aus. Auch frische Pommes aus frischen Kartoffeln können darin zubereitet werden. Dazu benötigt man kaum Fett und die Kartoffelstreifen saugen sich nicht mit Fett voll. Damit Sie das passende Produkt in einer sehr hochwertigen Qualität finden, gibt es den Heißluftfritteuse Test, dort erfahren Sie alles Wichtige von den Top Modellen.

Heißluftfritteuse Test: Wie gut sind sie wirklich?

Eine Frage, die sehr häufig gestellt wird, ist die Frage danach, ob die Geräte mit einer normalen Fritteuse mithalten können. Die Technik funktioniert anders und die Ergebnisse werden auch etwas anders. In der Handhabung sind sie sehr einfach. Ähnlich wie bei einer Fettfritteuse. Einschalten, Temperatur einstellen, Zeit einstellen. Allerdings dauern die Gerichte etwas länger und sind nicht in einer rasenden Geschwindigkeit fertig, wie bei einer herkömmlichen Fritteuse. Dennoch sind die Ergebnisse sehr gut. Der Geschmack der Speisen ist natürlich etwas anders. Produkte, welche rein über die Fritteuse zubereitet werden, schmecken über die herkömmliche Gericht zubereitenFritteuse etwas besser, da Fett ein Geschmacksträger ist. Im Heißluftfritteuse Test liefern die Geräte auch ein sehr gutes Geschmacksergebnis ab. Häufig werden die Zutaten, welche in einem Backofen zubereitet werden sollten, mit der Heißluftfritteuse besser. Sie sind also sehr gut und zu empfehlen.

Wie funktioniert eine Heißluftfritteuse?

Eine Heißluftfritteuse kann man mit einem kleinen Backofen vergleichen. Heiße Luft strömt in den Garraum und so werden die Zutaten erhitzt. Die Heiztechnik ist dabei entscheidend und variiert von Hersteller zu Hersteller. Einige Geräte haben beim Heißluftfritteuse Test einen Rührarm, der die Lebensmittel langsam verteilt und umschichtet, damit schonend und gleichmäßig gegart werden kann. Das Material ist in der Regel sehr hochwertig und kann sehr einfach gereinigt werden. Bei vielen Geräten können die Teile in der Spülmaschine gereinigt werden. Des Weiteren zeigte sich beim Heißluftfritteuse Test, dass die Handhabung sehr angenehm ist. Im Gegensatz zu Fettfritteusen spritzt kein Fett und die Reinigung ist einfacher. Dadurch ist die Verwendung schneller.

1. Tefal ActiFry YV9601 2in1 Heißluftfritteuse Test

Tefal ActiFry YV9601 2in1 HeißluftfritteuseEines der beliebtesten Modelle ist die Tefal Heißluftfritteuse Actifry YV9601 2in1 – und das auch mit gutem Grund. Sie hat viele Funktionen und man kann sehr gut komplette Gerichte in diesem Gerät zaubern. Sie hilft dabei, dass Sie fast mühelos gesund kochen können.

Das Besondere zeigt sich beim Heißluftfritteuse Test in der Technik von diesem Gerät. Die patentierte 2in1 Technologie ist ein spezielles Heißluftprinzip mit der Kombination von einem langsam rotierenden Rührarm. Dadurch brauchen Sie nur ein Minimum an Öl und es wird alles bei einer Temperatur von gerade einmal 150° C sehr schonend zubereitet. Durch diese sparsame Hitze wird Energie gespart und es bleiben mehr Inhaltsstoffe erhalten.

Möglich ist mit dem Gerät vieles: Sie können braten, kochen, frittieren und auch Süßspeisen darin zubereiten. Auch verschiedene Lebensmittel können darin zubereitet werden, da es zwei Garzonen gibt. Sie können die Lebensmittel getrennt erhitzen.

Als wichtiges Kriterium müssen Pommes beim Heißluftfritteuse Test herhalten. Für Pommes benötigt man nur ca. 3% Fett für 1,5 Kg frische Kartoffeln. Die Pommes können Sie sehr einfach selbst machen. Die Pommes werden außen schön braun und knusprig und bleiben innen locker und saftig – eben so, wie man Pommes kennt und liebt. Vom Geschmack sind sie nicht ganz so perfekt, wie man es aus Fettfritteusen kennt, denn der Geschmacksträger Fett fehlt. Trotzdem werden sie sehr gut und sind perfekt für das Ergebnis aus einer Heißluftfritteuse – also eine gesunde und empfehlenswerte Alternative.

ActiFry mit GrilleinsatzDie Bedienung ist im Heißluftfritteuse Test sehr einfach. Die 2in1 Funktion gilt auch für das Garen. Wenn man zum Beispiel Pommes und ein Stück Fleisch machen will, ist dies keine Herausforderung. Zuerst stellt man den Timer für den großen Garraum ein. Danach drückt man auf die „2in1“ Taste und kann nun auswählen, ob Fleisch, Hähnchen, Fisch oder ein Dessert gegart werden soll, und stellt anschließend diese Zeit ein. Dies Funktioniert im Heißluftfritteuse Test sehr einfach und ist sehr intuitiv gestaltet. Die genaue Bedienung herizu wird detailliert in der Beschreibung erklärt. Beachten sollten Sie jedoch, dass die Garzeit abhängig ist von der Füllmenge. Eine geringere Menge benötigt weniger Zeit als die doppelte Menge des gleichen Produktes.

Durch die transparente Abdeckung können Sie jedoch immer ihre Lebensmittel im Auge behalten und sie prüfen. Nach einiger Zeit werden Sie ein gutes Gefühl dafür bekommen und sehr schnell wissen, welche Zeit eingestellt werden sollte. Nachdem der Timer abgelaufen ist, schaltet sich das Gerät automatisch ab und gibt einen Signalton von sich. Als positiv hat sich ebenfalls der mitgelieferte Dosierlöffel erwiesen. Sie können damit sehr einfach die richtige Menge Öl abmessen und das Salz dosieren.

Die Qualität der Garräume ist sehr gut. Die Teile lassen sich entnehmen und sind spülmaschinenfest. Dadurch lassen sie sich sehr gut reinigen. Die Teile sind zudem antihaftbeschichtet.

Jetzt direkt zum Amazon.de Sparangebot der ActiFry

2. Philips HD9240/90 Airfryer XL Heißluftfritteuse Test

Philips HD9240/90 Airfryer XL Heißluftfritteuse TestEin extrem hochwertiges Modell ist die Philips Airfryer XL. Sie ist von der Handhabung unglaublich einfach und ebenfalls sehr vielfältig. Dieses Gerät ist eine wahre Alternative, wenn es um gesundes Kochen und Backen geht – zudem sie bis zu 80% weniger Fett für die beliebten Pommes brauchen.

Eine Besondere Technologie dabei ist die patentierte „Rapid-Air“ Technologie, die für diese Fetteinsparung sorgt. Der spezielle Umluftstrom sorgt dafür, dass Ihre Speisen schonend und gleichmäßig gegart werden. Das Heizelement ist optimiert und hat ein Seesterndesign. Dadurch wird gewährleistet, dass eine schnelle Zirkulation der heißen Luft stattfindet und das Gargut einem regelrechtem Föhn der heißen Luft ausgesetzt wird. Aus diesem Grund konnte im Heißluftfritteuse Test dieses Gerät schneller garen, als zum Beispiel das vorherige Modell.

Auch dieses Modell ist von der Zubereitung sehr flexibel. Sie können darin frittieren, kochen, backen und grillen. Mit einer Leistung von 2.100 Watt ist sie im Heißluftfritteuse Test sehr leistungsstark und kommt schnell auf Temperatur. Auf dem digitalen Display können Sie sowohl die Zeit für das Garen einstellen, als auch die Temperatur wählen – von 60° C bis 200° C. Das Fassungsvermögen beträgt bis zu 1,2 Kilogramm. Sie können daher für mehrere Personen Lebensmittel zubereiten.

Die Reinigung ist auch bei diesem Gerät mühelos. Die abnehmbaren Teile und das Zubehör sind alles spülmaschinenfest und können darüber gereinigt werden. So können Sie jede Menge Zeit sparen und den Komfort von einer schnellen, einfachen, wohlschmeckenden und gesunden Küche erleben.

Jetzt direkt zum Amazon.de Sparangebot der Philips Airfryer

Jetzt direkt zum Amazon.de Sparangebot der Philips Airfryer

3. Heißluftfritteuse Test: Tefal ActiFry FZ7070 Snacking

Heißluftfritteuse Test: Tefal ActiFry FZ7070 SnackingDieses Gerät ist ähnlich wie die Nummer 1 im Heißluftfritteuse Test. Es gibt jedoch ein paar kleine feine Unterschiede, nicht nur im Design. Vom Design ist dieses Modell nicht ganz so modern. Auch der Deckel ist nicht komplett transparent, sodass man die Lebensmittel nicht immer so gut im Blick hat.

Mitgeliefert wird ein praktischer Snackaufsatz. Dieser ist eher für Fingerfood gedacht und empfindlichere Speisen, welche mit dem Rotierarm nicht in Berührung gebracht werden sollten, wie zum Beispiel Kroketten. Mit einem Fassungsvermögen von ca. 1 Kg frische Kartoffeln, ist sie auch etwas kleiner.

Die Vielfältigkeit ist auch bei diesem Produkt gewährleistet. Durch die Rotation kann man darin hervorragend kochen und auch mit Soßen arbeiten. So können Sie ebenfalls Eintöpfe und zum Beispiel Gulasch darin zubereiten. Der Vorteil ist es, dass Sie nicht ständig danebenstehen müssen. Sie können das Gerät arbeiten lassen.

Das Gerät funktioniert mit einem Timer, der piepst, sobald die Zeit abgelaufen ist. Eine Auto-Off-Funktion hat er leider nicht. Zudem hätte das Piepsen im Heißluftfritteuse Test etwas lauter sein können. Die herausnehmbaren Teile, wie Garbehälter, Snackaufsatz und Rührarm sind spülmaschinenfest und können einfach gereingt werden. Des Weiteren sind die Teile mit einer kratzfesten und natürlichen Antihaftbeschichtung aus Keramik auf Siliciumbasis.

 

Direkt zum Sparangebot der Tefal ActiFry FZ7070 Snacking auf Amazon.de

4. Klarstein VitAir Heißluftfritteuse Test

Klarstein Vitair Heißluftfritteuse TestEin sehr modernes und futuristisches Design hat die Klarstein VitAir. Sie sieht beinahe so aus wie ein UFO. Er ist in verschiedenen Farben erhältlich – schwarz, rot, grün und violette. Es handelt sich bei diesem Gerät mit einem Halogen-Infrarot-Heizelement, welches vom Online-Magazin TechnikZuHause.de im Februar 2014 mit der Note „sehr gut“ abgeschlossen hat.

Die Temperatur lässt sich beim Heißluftfritteusen Test sehr gut einstellen, zwischen 50° C und 230° C und es hat verschiedene Automatikprogramme, sodass das Frittieren darin noch einfacher wird. Die Automatikprogramme sind ein Grillspießprogramm mit Rotation, Grillkäfigprogramm, Backprogramm, Pizzaprogramm, Steakprogramm und ein Schaschlikprogramm. Des Weiteren hat dieses Gerät noch eine Timerfunktion mit einem zeitgesteuerten Start. Dies bedeutet, dass sich das Gerät erst später einschaltet. So können Sie Ihre Mahlzeit perfekt terminieren. Nach Beenden des Programms schaltet sich der Klarstein VitAir im Heißluftfritteuse Test automatisch ab.

Klarstein Vitair Heißluftfritteuse TestDer Lieferumfang des Gerätes ist beachtlich und macht im Heißluftfritteuse Test einen guten und robusten Eindruck. Es besteht aus dem Gerät selbst, der Einsatzwanne, Grillrost, 3D Grillkäfig, Hähnchenspieß, Metall-Rundblech, Greifzange und einer Bedienungsanleitung.

Schaltet man das Gerät an, geht im Heißluftfritteuse Test die Beleuchtung des Gerätes an. Dies kann auf den ersten Blick etwas irritierend wirken, ist jedoch normal, da es sich um eine Halogen-Infrarot-Fritteuse handelt. Wenn die Lampe brennt, heizt das Gerät, ist sie aus, heizt es gerade nicht.

Direkt zum Sparangebot der Klarstein VitAir auf Amazon.de

5. DeLonghi FH 1363/1 Multifry Heißluftfritteuse

DeLonghi FH 1363/1 Multifry HeißluftfritteuseAls letztes Gerät in der Vorstellung im Heißluftfritteuse Test ist die Multifry von DeLonghi. Der Hersteller ist sehr bekannt in Sachen hochwertige Haushaltsgeräte und möchte sich mit diesem Küchengerät als Multicooker etablieren. Dabei wird auf Flexibilität vom Zubereiten verschiedener Mahlzeiten wertgelegt. Sie können das Produkt daher nicht nur als Heißluftfritteuse verwenden, sondern auch richtige umfangreichere Gerichte zubereiten, wie zum Beispiel Eintöpfe, Ratatouille, Risotto, Saucen, Ragouts, Couscous, Fleisch, Fisch, Pizza, Kuchen, usw.

Das Gerät braucht zum Frittieren – wie alle Geräte dieser Art – kaum Fett. Für 1 Kg Pommes aus frischen Kartoffeln benötigen Sie beispielweise nur 1 Esslöffel Öl und für Tiefkühlpommes kein zusätzliches Öl.

DeLonghi: HeizsystemInteressant ist außerdem die Technik. Im Gegensatz zu den anderen Geräten im Heißluftfritteuse Test, hat der Multifry von DeLonghi zwei Heizelemente. Ein Element Oben und ein Element unter dem Garbehälter. Diese Technik ermöglicht es, dass Sie andere Gerichte besser darin zubereiten können. Das sogenannte „SHS Surround Heating System“ ist ein Umluftsystem, damit sich die Temperatur besser und schneller verteilt.

Zu dem Produkt kann man kostenlos ein Rezeptbuch herunterladen, im Apple APP Store und Google Play. Die App ist sehr intuitiv gestaltet und Sie werden im Heißluftfritteuse Test der Multifry sehr viel Spaß damit haben. Man wählt die Sprache aus (auch Deutsch möglich), wählt das Produkt aus und anschließend lädt man das passende Rezeptbuch kostenfrei herunter. Das Rezeptbuch ist sehr umfangreich und sehr gut strukturiert. Der Anleitung zu folgen ist sehr einfach.

Direkt zum Sparangebot der DeLonghi FH 1363/1 Multifry auf Amazon.de

Als Beispiel können Sie auch Pizza mit diesem Multitalent zubereiten. In diesem Video wird Ihnen gezeigt, wie einfach es möglich ist.

Sind Sie ein Pizza-Fan? Mit einem Speziellen Pizzaofen bekommen Sie die Pizza so hin, wie bei Ihrem Lieblingsitaliener. Hier zum Pizzaofen Test.

Direkt zum Sparangebot der DeLonghi FH 1363/1 Multifry auf Amazon.de